Ich bin Andrea Stullich, geboren 1965 in Bonn. Aufgewachsen bin ich zusammen mit meinen beiden Geschwistern in St. Augustin-Hangelar, einem Dorf in der Nähe von Bonn. Hier war ich Messdienerin und Lektorin in der Pfarrei St. Anna, zum Gymnasium fuhr ich nach Bonn-Pützchen, zum Studium ging’s nach Bamberg.

Meinen ersten Job hatte ich als Reporterin bei der Bonner Rundschau, später habe ich an der Uni Bamberg Althochdeutsch unterrichtet und bei Antenne Franken das Volontariat zur Hörfunkredakteurin absolviert. Nach mehreren Jahren als Moderatorin, Redakteurin und später als Programmleiterin von Radio Bamberg bin ich im Mai 1999 als Chefredakteurin zu Radio RST dem Lokalsender für den Kreis Steinfurt, gegangen.und habe den Sender bis kurz nach der Landtagswahl 2017 geleitet. Denn:

Am 14. Mai 2017 haben mich die Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis Steinfurt II (Emsdetten, Hörstel, Ladbergen, Rheine, Saerbeck) direkt in den Landtag von Nordrhein-Westfalen gewählt. Dort bin ich Sprecherin für Medienpolitik unserer CDU-Landtagsfraktion, Mitglied im Schulausschuss, im Petitionsausschuss und im Ausschuss für Kultur und Medien sowie im Parlamentarischen Begleitgremium zur Covid-19-Pandemie. Außerdem unterstütze ich das Präsidium des Landtags als Schriftführerin bei Plenarsitzungen.

2015 bin ich in die CDU eingetreten und 2017 in die CDA. Seit 2018 bin ich stellvertretende Vorsitzende der CDU Rheine und seit 2021 Beisitzerin im NRW-Landesvorstand der CDA.

Mit meinem Mann und unserer Tochter wohne ich in Rheine-Mesum. Als Schirmherrin der Parkinsongruppe Rheine und als Schriftführerin im Vorstand des Fördervereins am Arnold-Janssen-Gymnasium bin ich ehrenamtlich aktiv.

Hier können Sie meinen Lebenslauf als PDF-Dokument herunterladen.

X